Regelinsolvenzverfahren

Für wen kommt ein Regelinsolvenzverfahren in Betracht ?

Das Regelinsolvenzverfahren ist allen Personen eröffnet, die noch aktuell wirtschaftlich selbstständig tätig sind. Ehemals selbstständig tätige Personen fallen auch unter diese Verfahrensart, wenn sie mehr als 19 Gläubiger haben, Forderungen aus Arbeitsverhältnisse bestehen, oder die Vermögensverhältnisse unübersichtlich sind, zum Beispiel bei hohen Schulden, Grundvermögen oder aus sonstigen Gründen.

Für Unternehmer bedeutet eine Insolvenz in aller Regel den kompletten Verlust des Unternehmens. Um dies zu verhindern, prüfen wir zunächst die Möglichkeit einer Unternehmenssanierung. Falls dies keine Option ist, versuchen wir zumindest die persönliche Schuldenfreiheit zu erreichen.